30.11. VLANs

VLANs sind eine Möglichkeit ein Netzwerk in viele Subnetze zu unterteilen. Jedes Subnetz hat seine eigene Broadcast-Domäne und ist von den restlichen VLANs isoliert.

Unter FreeBSD müssen VLANs vom Treiber der Netzwerkkarte unterstützt werden. vlan(4) enthält eine Liste von Treibern mit integrierter VLAN-Unterstützung.

Für die Konfiguration eines VLAN werden zwei Informationen benötigt: die verwendete Netzwerkschnittstelle und das VLAN-Tag.

Das folgende Kommando konfiguriert ein VLAN mit der Netzwerkschnittstelle em0 und dem VLAN-Tag 5:

# ifconfig em0.5 create vlan 5 vlandev em0 inet 192.168.20.20/24

Anmerkung:

In diesem Beispiel fällt auf, dass der Name der Schnittstelle den Treibernamen und das VLAN-Tag enthält, getrennt durch einen Punkt. Diese Methode hat sich bewährt, da sie die Konfiguration von Systemen mit mehreren VLANs deutlich erleichtert.

Um VLANs beim Booten zu konfigurieren, muss /etc/rc.conf angepasst werden. Für das obige Beispiel müssten folgende Zeilen in die Konfiguration aufgenommen werden:

vlans_em0="5"
ifconfig_em0_5="inet 192.168.20.20/24"

Das gleiche Schema kann benutzt werden, um weitere VLANs hinzuzufügen.

Wenn Sie Fragen zu FreeBSD haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-questions@de.FreeBSD.org>.

Wenn Sie Fragen zu dieser Dokumentation haben, schicken Sie eine E-Mail an <de-bsd-translators@de.FreeBSD.org>.